Serie: Was taugen eigentlich Kreditvermittler? (Teil 1)

Ist Ihnen in diversen Zeitungen schon einmal eine Kleinanzeige aufgefallen, in welcher Ihnen Kredite aller Art zu Top Konditionen – auch in „schwierigen Fallen“ – angeboten wurden? Wo damit geworben wird, das man bereits seit Jahrzehnten durch beste internationale Kontakte zu Banken Kredite eben auch in den bereits genannten „schwierigen Fällen erfolgreich vermittelt? Oft haben solche Angebote als Kleinanzeigen, nebst den Unternehmen dahinter, in den Augen der meisten Menschen so rein gar nichts mit Seriosität zu tun, denn es handelt sich hierbei um sogenannte „Kreditvermittler“. Also Menschen beziehungsweise Unternehmen deren Zielsetzung es ist, Menschen mit finanziellen Problemen bei der Beschaffung eines Kredites behilflich zu sein. Die Zielgruppe jener Kreditvermittler sind oftmals Menschen, welche auf der Suche nach einem Kredit sind, diesen aber bei der Hausbank aufgrund negativer Schufa beziehungsweise nicht ausreichender Bonität schlichtweg nicht bekommen. Exakt diese Nische besetzen die Kreditvermittler, in dem eines Ihrer Werbeversprechen eben jene Finanz-Hilfe „auch in schwierigsten Fällen“ suggeriert. Doch wie es ebenso ist in einer Branche, in welcher mit der Not von Menschen Geld verdient werden kann, tummeln sich gerade im Kreditgeschäft auch eine ganze Menge nicht seriös arbeitender „Kreditvermittler“. Doch sind deswegen gleich alle Kreditvermittler schlecht? Betrüger, Abzocker etc.? Haben Kreditvermittler generell überhaupt noch eine Daseinsberechtigung? Versuchen wir der Sache doch mal auf den Grund zu gehen….

Keine Frage: Ein Kredit – sei es ein höherer Ratenkredit oder ein 200 Euro Minikredit – ist ideal, um eine notwendige Anschaffung zu finanzieren, eine sich bietende Kaufgelegenheit zu nutzen oder auch um temporär die finanzielle Flexibilität zu erhöhen. Daraus folgt in der Regel der Gang zur eigenen Hausbank oder die Nutzung eines Kreditvergleichsportals auf der Suche nach dem günstigsten Kreditangebot. Soweit die gängige Praxis. Der Kreditvermittler ist an dieser Stelle zumeist überhaupt noch nicht im Spiel. Interessant wird es, wenn die klassische Hausbank dem Kreditwunsch nicht entspricht und hierfür in allererster Linie mal die nicht ausreichende Bonität nennt oder damit argumentiert, dass keine ausreichenden Sicherheiten gestellt werden können. Was nun?

Exakt! Man erinnert sich eben jener Angebote, wo Kredite auch in schwierigsten Fällen angeboten werden. Und sich an einen spezialisierten Kreditvermittler zu wenden, kann, entgegen aller Unkenrufe und Vorurteile, tatsächlich die Lösung sein!

587761_original_R_by_Benjamin Klack_pixelio.de

Die Nutzung einer seriösen Kreditvermittlung kann tatsächlich gegenüber der Hausbank eine ganze Reihe von Vorteilen bieten – die da wären:

  • Deutlich geringere Kreditkosten
  • Mehr Flexibilität bei den Kreditkonditionen
  • Von den Banken unabhängige Kreditberatung

Niedrigere Kreditkosten im Allgemeinen

Wer sich schon einmal für einen Kredit interessiert und beispielsweise ein Kreditvergleichsportal genutzt hat, dem dürfte nicht verborgen geblieben sein, dass die Unterschiede bei den Kreditzinsen immens sind. Es gibt also eine Vielzahl von Kreditanbietern, die teilweise selbst bei einer identischen Ausgangsposition für einen Kredit völlig unterschiedliche Zinsen und Gebühren verlangen. Hinzu kommt dann auch noch, dass Kreditvergleichsportale oftmals ebenso nicht den gesamten aktuellen Kreditmarkt im Auge haben, sondern lediglich jene Kreditangebote einer Bank mit welcher eine attraktive Provisionsvereinbarung besteht. Ein seriös arbeitender Kreditvermittler hingegen recherchiert intensiv, nutzt zudem sein Netzwerk und sucht unter einer Vielzahl von Angeboten mehrerer Kreditgeber das für seinen Kunden attraktivste heraus. Erschwerend kommt noch hinzu, dass einige Hausbanken bei Kreditangeboten gegenüber ihren Kunden gar nicht bis an ihre Schmerzgrenze gehen, weil die Wahrscheinlichkeit für einen Abschluss ohnehin hoch ist, da ja bereits eine Geschäftsbeziehung besteht. So verdienen einige Banken mit ihren Stammkunden viel Geld, weil diese – gemessen an den Offerten der Wettbewerber – zu hohe Kreditkosten bezahlen.

Flexiblere und bessere Kredit Konditionen

Ein einzelner Kreditanbieter wie die eigene Hausbank ist bei den Kreditkonditionen, wie der Kreditlaufzeit, Sondertilgungen oder variablen Raten nur bedingt gewillt auf die Wünsche des Kreditnehmers einzugehen. Ein Kreditvermittler hingegen kann auf die Angebote einer Vielzahl von Kreditinstituten zurückgreifen und somit jene Angebote herausfiltern, welche am ehesten den Wünschen des Kreditnehmers entsprechen.

Provisions- und Banken-Unabhängige Beratung

Bankberater können nicht unabhängig beraten, das Sie als Angestellte der Bank klar die Anweisung haben, ausschließlich die hauseigenen Produkte ihres Kreditinstitutes oder aber die Produkte angeschlossener Partnerunternehmen zu verkaufen. Die Folge ist ein Interessenkonflikt, welcher in 99 Prozent der Fälle der Kunde mit einem, im Vergleich zu anderen Angeboten, suboptimalen Kreditangebot bezahlt!

Der Kreditvermittler arbeitet zwar auch auf Provisionsbasis, kann aber dennoch auf eine Vielzahl an Angeboten setzen, denn er ist eben NICHT an einen speziellen Kreditanbieter gebunden. Kommt es zu einem Kreditabschluss mit Hilfe des eingesetzten Vermittlers bekommt diese dann auch von der Bank seine Provision. Welche Bank die Provision zahlt ist Ihm also völlig egal. Somit hat der Kreditvermittler auch die Möglichkeit, den Kreditnehmer unabhängig und neutral zu beraten. Das ist bei Bankangestellten eben nur sehr stark eingeschränkt bis gar nicht möglich.

Unser erstes Fazit

Nun stellt sich die Frage, welche Kreditvermittler eigentlich als seriös und effizient arbeitend angesehen werden können? Aus unserer Erfahrung gibt es auf dem deutschen Markt eigentlich nur 4 Anbieter, an welche sich Verbraucher beim Kredit – auch ohne Schufa und in schwierigen Fällen – außerhalb der klassischen Banken wenden können.

Unserer Meinung nach sind dies:

  1. MaxDa >> MaxDa Online Kredit – auch ohne SCHUFA
  2. Bon – Kredit >> Bon Kredit – jetzt informieren!
  3. CrediMaxx >> Credimaxx – Kredite auch in schwierigen Fällen
  4. Creditolo >> Der Creditolo Kredit ohne SCHUFA 

Aus unseren bisherigen Erfahrung und zahlreichen positiven Rückmeldungen zufriedener Kunden mit diesen Anbietern möchten wir diese Kreditvermittler gern empfehlen. Alle Anbieter arbeiten seriös, sind telefonisch erreichbar, seit Jahren auf dem Markt und durchgängig bei einschlägigen Bewertungsportalen positiv bewertet. Insofern gilt bei diese Kreditvermittlern durchaus unser Zwischenfazit: Ja – (einige wenige) Kreditvermittler taugen etwas!

Im Zweiten Teil unserer Serie erklären wir, woran man unseriöse Kreditvermittler erkennt – auch wenn der Internetauftritt noch so gelungen – sprich: Vertrauenswürdig – aussieht!

Der 2. Teil unserer Serie „Kreditvermittler“ erscheint am 28.09.2015 hier auf unserem Blog!

Ein Gedanke zu „Serie: Was taugen eigentlich Kreditvermittler? (Teil 1)

  1. Pingback: Wie findet man einen serioesen Kreditvermittler

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!