Serie: Wie erkennt man seriöse Kreditvermittler? (Teil 2)

Wie wir bereits im ersten Teil unserer Serie über die Branche der Kreditvermittler ausführlich dargestellt haben, können die sogenannten Kreditvermittler, sofern Sie denn seriös arbeiten, eine echte Hilfe bei der Beschaffung eines Kredites sein. Insbesondere dann, wenn man als Antragsteller für einen Kredit über den regulären Weg der Hausbank aufgrund einer belasteten SCHUFA keine oder zumindest nur eine geringe Chance auf einen Kredit hätte. Hier können gute Kreditvermittler aufgrund ihrer Kontakte ins nationale als auch internationale Finanzwesen sowie ihrem Netzwerk zu kleineren, weniger bekannten Bankinstituten eine echte Hilfe für einen Kreditsuchenden darstellen. Die Frage, die sich aber immer wieder stellt, ist die, wie man eigentlich einen seriösen Kreditvermittler findet? Erste Antwort hierauf ist hier sicherlich die das Internet mit seiner Vielzahl an Kreditangeboten. Doch gerade hier ist Vorsicht angebracht, denn nirgendwo ist es einfacher ein unseriöses Angebot wie ein seriöses Kreditangebot erscheinen zu lassen! Dennoch ist es möglich, unter der Vielzahl an Kreditangeboten sogenannter Vermittler diejenigen Angebote herauszufiltern, welche seriös und somit vertrauenswürdig sind. Vorausgesetzt man weiß, worauf man bei der Auswahl eines Kreditvermittlers unbedingt achten sollte! Und somit zeigen wir mit dem 2. Teil unserer Artikel Serie zum Thema Kreditvermittler auf, woran man einen eben einen solchen seriösen Kreditvermittler erkennt!

Kreditvermittler

Um einen seriösen Kreditvermittler in diesem weitreichenden Markt zu erkennen, gibt es ein paar einfache Tipps, an welche man sich halten sollte. Denn es ist unbestritten, das gerade der Markt für Kreditvermittlungen auch eine ganze Reihe unseriöser Anbieter anzieht, deren einziges Ziel es ist mit der Not von Menschen mit finanziellen Problemen Geld zu verdienen und zwar ohne die erwartete Gegenleistung zu erbringen! Insofern gilt für einen seriösen Kreditvermittler, dass er >>

  • Beratungsdienstleistung vor der Antragstellung anbietet
  • Unterstützung bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen leistet
  • Nachweislich Kontakte zu weniger bekannten Banken und Kreditinstituten unterhält
  • Argumentationshilfe bei schwierigen persönlichen Umständen oder hoher Kreditsumme bietet
  • Chancen auf gute Kredit Konditionen erkennen lässt
  • Reelle Vermittlung von Krediten auch bei schwieriger Bonitätsdarstellung bietet
  • keine Gebühren für die Vermittlung eines Kredits oder die Beratungsleistung fordert
  • dass er eine erreichbare Adresse unterhält (korrektes Webseiten Impressum!)
  • konkrete Angaben zu Kreditsumme, Sollzinsen, Effektivzinsen und Laufzeiten macht

So erkennt man unseriöse Kreditvermittler

Das Geschaeft unseriöser Kreditvermittler erkennt man relativ einfach daran, das die Betreiber fast immer nach demselben Muster handeln, um Menschen in finanzieller Notlage noch abzuzocken! Der Vorteil an Mustern ist, das sich so im Grunde auch recht leicht herausfinden laesst, ab wann ein Angebot für eine Kreditvermittlung unseriös wird.

Grundsätzlich sollte von einem Kreditvermittlungsangebot Abstand genommen werden, wenn >>

  • bereits für die Beratung und unabhängig vom Zustandekommen des Kreditvertrags Geld bezahlt werden soll
  • Nebenkosten wie Fax, Brief, Telefon vom Kreditnehmer beglichen werden sollen
  • Umgehend Angebote in Form einer Finanzsanierung unterbreitet werden
  • Unterlagen per Nachnahme versendet werden
  • Ein unaufgeforderter Hausbesuch erfolgt
  • Die Kreditbewilligung vom Abschluss einer Restschuldversicherung oder anderer Versicherungen abhängig gemacht wird
  • auf die Unterzeichnung des Vermittlungsvertrags gedrängt wird
  • Versprechungen wie „100% Kreditzusage“ innerhalb kürzester Zeit gemacht werden

Unterstrichen wird dies durch diverse Gerichtsurteile aus den letzten Jahren zum Thema „Kreditvermittlung“:

  • Kreditanfragen sind grundsätzlich kostenlos anzubieten! Die Erhebung von Gebühren sind nur dann zulässig, wenn eine Kreditvermittlung erfolgreich durchgeführt wurde. Als erfolgreiche Kreditvermittlung gilt die Auszahlung des Darlehens und die NICHT-Inanspruchnahme des Widerrufsrechts durch den Verbraucher. Zudem muss das Honorar des Kreditvermittlers in Prozent im Darlehensvermittlungsvertrag zwingend angegeben werden. Wird lediglich ein absoluter Geldbetrag angegeben, ist die Vereinbarung ungültig, dies entschied das Amtsgericht Dortmund am 30.05.2000 (Az: 125 C 2068/00).
  • Konnte keine erfolgreiche Kreditvermittlung durchgeführt werden, so besteht auch für den Kreditvermittler kein Anrecht auf Erstattung seiner Kosten. Die nicht erfolgreiche Kreditvermittlung ist Teil seines Geschäftsrisikos und somit von Ihm selbst zu tragen. (OLG Karlsruhe, 12.11.1997, Az.: 6 U 74/97).
  • Es ist Kreditvermittlern strengstens untersagt, Verbrauchern vor Vertragsabschluss zusätzliche Produkte (u. a. Versicherungen, Unternehmensbeteiligungen) anzubieten beziehungsweise als zwingende Voraussetzung zur Gewährung eines Kredit zu machen. Dieses Vorgehen ist grob wettbewerbswidrig, da hier die psychische Zwangslage des Verbrauchers zugunsten des Kreditvermittlers in Form zusätzlicher Provisionen ausgenutzt werden soll. (OLG Stuttgart, 15.01.2009, Az.: 2 U 54/08).

Unser Fazit

Nicht alle Kreditvermittler sind unseriös, doch es gilt sich vorab umfassend zu informieren und nicht gleich auf das erstbeste Angebot für eine Kreditvermittlung „hereinzufallen“. Mit ein paar einfachen Fragestellungen und Prüfungen lassen sich seriöse Kreditvermittler von den schwarzen Schafen dieser Branchen recht schnell trennen. Folgen Sie zum Beispiel unseren Tipps und sie kommen zu Ihrem Kredit auch mit Hilfe eines Kreditvermittlers.

Serioese Kreditvermittler sind >>

  1. MaxDa >> MaxDa Online Kredit – auch ohne SCHUFA
  2. Bon – Kredit >> Bon Kredit – jetzt informieren!
  3. CrediMaxx >> Credimaxx – Kredite auch in schwierigen Fällen
  4. Creditolo >> Der Creditolo Kredit ohne SCHUFA 

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!