Überwintern in der Sonne – Langzeiturlaub

Kurze Tage, Nieselregen, Schnee und frostige Temperaturen: Träumen wir nicht alle davon, die kalten Wintermonate in südlichen Gefilden zu verbringen und wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut zu genießen? Insbesondere dann, wenn der Sommer in deutschen Landen oder eben auch im Ausland nicht den Erwartungen entsprochen hat? Wer es sich also leisten kann, der holt es dann im kalten deutschen Winter nach und verschwindet in Richtung Sonne. Vor allem sind es jedoch reiselustige Senioren, die zeitlich flexibel sind, welche gern ihre Koffer packen und dem deutschen Winter entfliehen. Es sei Ihnen gegönnt, auch wenn ich hier durchaus neidisch bin. Doch wie sieht eigentlich ein klassischer Langzeiturlaub aus? 


Für den Langzeiturlaub bietet sich als Unterkunft beispielsweise eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus an. Das ist nicht nur eine kostengünstigere Alternative als ein Hotel, man wohnt gleichzeitig viel privater und kann ungestört seine Zeit im Sonnenparadies genießen. Abseits von Hotelhochburgen bieten Feriendomizile, viel Platz und Komfort – und für Dauergäste sprich Langzeiturlauber gibt es oft besonders attraktive Mietangebote.

Sonne und Meer anstatt Nieselregen und frostige Temperaturen: Wer der Kälte entfliehen will, findet weltweit viele Ziele zum Sonnetanken.

Flucht vor dem Winter – aber wohin?

Der Kälte entfliehen kann man etwa auf den Kanaren und Balearen, in Ägypten, der Türkei, Florida oder gar Thailand. Zu den beliebtesten Winterreisezielen der Deutschen gehören sicherlich Mallorca und die Kanarischen Inseln. Hier kann man sich problemlos auf Deutsch verständigen und die ärztliche Versorgung ist zudem oft sehr gut – ein Kriterium, das gerade bei Senioren einen hohen Einflussfaktor bei der Entscheiung für einen Langzeiturlaub hat. Auch klimatisch betrachtet haben die Kanren aufgrund der Lage mitten im Atlantischen Ozean vor der Küste Westafrikas ihre Vorteile – es ist ganzjährig mild. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen von 23 Grad Celsius machen es sehr erträglich und verleiten auch zu langen Strandspaziergängen und Wanderungen im Inselinneren.

In den vergangenen Jahren hat auch die türkische Riviera als Reiseziel an Beliebtheit gewonnen. Vor der beeindruckenden Kulisse des Taurus-Gebirges erstreckt sie sich zwischen der Küstenstadt Antalya im Westen und dem Kap Anamur im Osten. Lange Strände, malerische Buchten und zahlreiche sehenswerte Kulturstätten wie etwa die Ruine des Apollon-Tempels oder das Amphitheater in Side prägen die Region. Wer dort überwintert, schätzt neben dem angenehmen Klima vor allem die niedrigen Lebenshaltungskosten und die türkische Gastfreundschaft. Zudem sind dei Standards bei den Hotels sehr hoch und es gibt eine Vielzahl günstiger Überwinterungsangebote.

Fazit: Wer es sich leisten kann, dem deutschen Winter zu entfliehen, für den ist ein Langzeiturlaub in Spanien oder der Türkei sicherlich die optimale Wahl. beide Länder bieten eine ganze Reihe spezieller Angebot für Langzeiturlaub – gerade auch für Senioren.

 

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!