Schlagwort-Archive: Pfändungsschutz Konto

P-Konto in ein normales Girokonto wandeln – Geht das?

Wer sich in einer Schuldenspirale befindet und täglich damit rechnen muss, das einem die letzten Einkünfte, welche auf dem „noch“ existierenden eigenen Girokonto eingehen, förmlich unter den Fingern „weg gepfändet“ werden, dem bleibt eigentlich nur noch die Umwandlung jenes Kontos in ein sogenanntes Pfändungsschutz Konto – besser bekannt als P-Konto. Wer Schulden hat, tut also gut daran sich durch die Umwandlung in ein P-Konto oder die Beantragung eines neuen pfändungs-geschützen Girokontos vor einem Zugriff durch Gläubiger auf das letzte eigene Geld zumindest im gesetzlich erlaubten Rahmen zu schützen. So sind ab dem 1. Juli 2015 höhere Beträge auf einem P-Konto vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt, denn der monatlich unpfändbare Grundbetrag beträgt ab diesem Stichtag 1073,88 Euro. Wer gesetzlichen Unterhalt zahlen muss, kann ab dem Stichtag zusätzlich über monatlich 404,16 Euro verfügen. Für die zweite bis fünfte Person steigt der monatlich geschützte Betrag von bisher jeweils 219,12 Euro auf jeweils 225,17 Euro. Insofern ist die Nutzung eines P-Kontos sicherlich hochgradig sinnvoll! Was aber, wenn die Schulden Situation gelöst ist und das P-Konto nicht mehr benötigt wird? Lässt sich ein solches P-Konto eigentlich wieder in ein „normales“ Girokonto wandeln? Wir sind der Frage einmal nachgegangen… Weiterlesen