Schlagwort-Archive: Girokonto für Jedermann

Per Gesetz: Das Girokonto für Jedermann kommt!

Fangen wir diesen Artikel mal so an: So ab und an bekommen die Verantwortlichen der von uns gewählten Bundesregierung doch noch etwas Sinnvolles auf die Reihe – und zwar in dem das Gesetz, welches das sogenannte Girokonto für Jedermann für Finanzinstitute zu einem verpflichtenden Angebot macht! Klingt als eine harte Aussage – zugegeben, ist es auch, aber durchaus berechtigt! Denn das seit ewig langer Zeit diskutierte und seit Jahren von fast jedem Verbraucherschutzverband in Deutschland geforderte Girokonto für Jedermann und dem dahinter stehenden Gesetzentwurf soll nach internen Informationen aus Regierungskreisen nun endlich im Juni 2016 in Kraft treten. Es wurde auch Zeit, nachdem die Freiwillige Selbsterklärung der Banken vor einigen Jahren, jedem Bürger die Chance auf ein Guthabenkonto ein Schuss in den Ofen war. Weiterlesen

P-Konto in ein normales Girokonto wandeln – Geht das?

Wer sich in einer Schuldenspirale befindet und täglich damit rechnen muss, das einem die letzten Einkünfte, welche auf dem „noch“ existierenden eigenen Girokonto eingehen, förmlich unter den Fingern „weg gepfändet“ werden, dem bleibt eigentlich nur noch die Umwandlung jenes Kontos in ein sogenanntes Pfändungsschutz Konto – besser bekannt als P-Konto. Wer Schulden hat, tut also gut daran sich durch die Umwandlung in ein P-Konto oder die Beantragung eines neuen pfändungs-geschützen Girokontos vor einem Zugriff durch Gläubiger auf das letzte eigene Geld zumindest im gesetzlich erlaubten Rahmen zu schützen. So sind ab dem 1. Juli 2015 höhere Beträge auf einem P-Konto vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt, denn der monatlich unpfändbare Grundbetrag beträgt ab diesem Stichtag 1073,88 Euro. Wer gesetzlichen Unterhalt zahlen muss, kann ab dem Stichtag zusätzlich über monatlich 404,16 Euro verfügen. Für die zweite bis fünfte Person steigt der monatlich geschützte Betrag von bisher jeweils 219,12 Euro auf jeweils 225,17 Euro. Insofern ist die Nutzung eines P-Kontos sicherlich hochgradig sinnvoll! Was aber, wenn die Schulden Situation gelöst ist und das P-Konto nicht mehr benötigt wird? Lässt sich ein solches P-Konto eigentlich wieder in ein „normales“ Girokonto wandeln? Wir sind der Frage einmal nachgegangen… Weiterlesen

Norisbank Girokonto: Auch mit schlechter Bonität erhältlich?

Auf unseren täglichen Recherchen im Internet nach interessanten Vorgängen etc. stossen wir auch immer wieder auf das Thema „Girokonto ohne Schufa“ und den damit verbundenen, mehr oder weniger hilfreichen Informationen. Insbesondere taucht dabei immer wieder das „Girokonto für Jedermann“ der Norisbank als sogenanntes Konto ohne Schufa auf. Was ist dran an diesem – nennen wir es mal „Gerücht“. Gibt es das Norisbank Konto wirklich ohne Schufa? Wir sind der Sache mal auf den Grund gegangen – mit erstaunlichem Ergebnis.

Weiterlesen

Girokonto für Jedermann: Die Politik greift ein – endlich!

Bewegt sich jetzt endlich mal etwas in einem Markt, in dem Banken und Finanzinstitute bisher agieren konnten, wie Sie wollten? Worum geht es? Um das bereits in einigen Blog’s und anderen Medien vieldiskutierten „Girokonto für Jedermann„. Dieses Girokonto, dass in allererster Linie auch als EU-Richtlinie bekannt ist, soll nun nach dem Willen unseres Minister für Verbraucherschutz, Heiko Mass, sehr zeitnah umgesetzt werden. Der seit langem immer wieder von verschiedenen Institutionen geforderte Rechtsanspruch auf ein Konto auf Guthabenbasis werde gesetzlich verankert, so der kommunizierte Willen des SPD-Politikers. Doch was steckt genau dahinter und wieviel Chance auf Erfolg hat dieses Bestreben?

Weiterlesen

Kündigung des Sparkassen Girokonto wird durch OLG Urteil unwirksam

Zugegeben – die Überschrift des Artikels ist ein wenig weitgefasst, aber dahinter steht tatsächlich ein aktuelles Grundsatzurteil des Oberlandesgerichts Nürnberg, wonach es Sparkassen grundsätzlich nicht erlaubt ist, sogenannte Basis-Girokonten fristlos zu kündigen. Grundlage ist ein Passus in den Geschäftsbedingungen, an dem die Schutzgemeinschaft für Bankkunden Anstoß genommen hatte. Dank dieser in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sparkassen verankerten Klausel haben die Sparkassen das Recht, sämtliche Geschäftsbeziehungen oder auch einzelne Geschäftszweige – wie beispielsweise das Girokonto – zu jeder Zeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Dem hat das OLG Nürnberg jedoch nun einen Riegel vorgeschoben.

Weiterlesen