Onlinekonto.de: unsere Erfahrungen mit dem Girokonto ohne Schufa

Vor einigen Wochen haben wir hier auf diesem Blog erstmalig über das schufafreie und auf Wunsch mit einem Pfändungsschutz versehene Girokonto von PayCenter >> Onlinekonto.de << berichtet und dabei detaillierter vorgestellt. Wir haben nun selbst durch die Eröffnung eines solchen Konto praktische Erfahrungswerte mit diesem Girokonto ohne Schufa nebst dem Anbieter Paycenter machen können und möchten unsere Erfahrungen gern der interessierten Leserschaft zur Verfügung stellen. Hier geht es zu unserer Erfahrung mit Onlinekonto.de >>

Die Kontoeröffnung

Wie schon in unserem ersten Artikel zu Onlinekonto,de erwähnt, ist das Girokonto ohne Schufa innerhalb von 5 Minuten und somit sehr wenig Aufwand online eröffnet und kann entsprechend genutzt d.h. Geld empfangen werden. Es stehen also sofort mit Online Kontoeröffnung die notwendigen Kontodaten zur Verfügung und man kann sich zudem einen umfassenden Überblick über den geschlossenen Bereich zum eigenen Konto verschaffen.

Die Legitimation via Post-Ident

Um das beantragte Konto ohne SCHUFA vollständig nutzen können, ist es erforderlich sich bei einer Postfiliale mittels Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung und dem downloadbaren Post-Identformular legitimieren zu lassen. Der ganze Vorgang dauerte insgesamt 2 Tage und so konnte bereits knapp 2 1/2 tage nach Eröffnung, das Konto vollumfänglich genutzt werden.

Die PrePaid Mastercard

Unmittelbar nach Eröffnung des Online Kontos ist es möglich, die, mit dem Girokonto ohne SCHUFA verknüpfte PrePaid Mastercard aus einer Vielzahl an Designvorschlägen auszuwählen und zu beantragen, um dann damit auch an Geld-Automaten Geld vom Konto abheben zu können. Vorraussetzung für den Erhalt der PrePaid Mastercard ist jedoch, dass vorher die Gebühren für das Onlinekonto beglichen sein müssen. Diese einmaligen Kosten belaufen einmalige Einrichtungsgebür in Höhe von 39€ inkl. der PrePaid Mastercard sowie der 1. Monatsgebühr in Höhe von 9,90€. Daraus ergibt sich also eine Gesamtgebühr in Höhe von 48,90€.

Kommunikation und Kundenservice

Was wir hier wirklich lobend erwähnen müssen, ist die Art und Weise der Kundenkommunikation. Man erhält über jede Aktivität sowie Status-Änderung innerhalb kürzester Zeit eine entsprechende Bestätigungsemail. Von uns bewusst geschaffene „Probleme“ wurden vom Support innerhalb von 2 Stunden in absolut kompetenter und vor allem unkomplizierter Art und Weise geregelt. Gerade im Bereich Kundensupport haben wir da schon ganz andere, negative Erfahrung gemacht.

P-Konto = Pfändungsschutz

Mit einem einfachen Klick im eigenen Homebanking Bereich kann das bestehende Konto in ein sogenanntes P-Konto, das heisst pfändungssicher, gewandelt werden. Hierfür werden keine weiteren Kosten erhoben, schützt aber vor dem uneingeschränkten Zugriff durch etwaige Gläubiger mittels Kontopfändungsbeschluss. Das dieser Service bei Onlinekonto.de kostenlos ist, hebt dieses Konto von einigen anderen Girokonten deutlich ab. Auch die Funktionalität des Kontos ist in keiner Weise eingeschränkt, es können auch bei Benutzung als P-Konto Überweisungen durchgeführt werden und Transaktionen mit der zum Konto gehörenden Prepaid Mastercard durchgeführt werden.

Alle Kosten im Überblick

Alle Kosten für das schufa-freie Girokonto auf onlinekonto.de im Überblick >>

  • Einrichtungsgebühr Privatkonto einmalig                                          39,00 €
  • Einrichtungsgebühr Firmenkonto einmalig                                        99,00 €
  • monatliche Kontoführungsgebühr                                                        9,90 €
  • Buchungsentgelt (ausgenommen MasterCard-Zahlungen)                0,50 €
  • Bargeldverfügung ab 2. Abhebung pro Monat je Abhebung              5,95 €
  • Einrichtung Dauerauftrag                                                                      1,50 €
  • monatlich 1 x Geld abheben weltweit                                                   0,00 €
  • monatlich 5 eingehende Überweisungen kostenlos                            0,00 €
  • Zahlungen mit Prepaid MasterCard                                                      0,00 €
  • P-Kontoführung                                                                                      0,00 €
  • Smartphone-App für Android, Blackberry und iPhone                        0,00 €
  • HBCI-Zugang für StarMoney, Quicken, etc.                                           0,00 €
  • SMS-Benachrichtigung nach erster Aufladung                                    0,00 €
  • eMail-Benachrichtigung bei jeder Transaktion                                    0,00 €
  • Kontostandsabfrage via Internet                                                           0,00 €
  • Änderung der Adresse                                                                           0,00 €
  • Änderung der Handynummer                                                               0,00 €
  • Änderung der eMail-Adresse                                                                0,00 €
  • Rücküberweisung bei Vertragsende oder Kartenkündigung              0,00 €

Unser Fazit

Das Kontoangebot von PayCenter kann alles, was man von einem Girokonto erwartet: Überweisungen, Lastschriften, Barabhebungen am Automaten, bargeldloses Zahlen mit Mastercard im Geschäft oder online. Das Onlinekonto.de von PayCenter kann als Geschäftskonto, Privatkonto oder Zweitkonto eingerichtet werden. Da sowohl Konto als auch Kreditkarte auf Prepaid- bzw. Guthabenbasis funktionieren, ist keine Bonitätsprüfung erforderlich. Eine Kündigung des Kontos ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist im Onlinebanking-Bereich möglich. Zwar ist das Onlinekonto ohne SCHUFA leider nicht ganz günstig, aber es ist eben garantiert ohne SCHUFA, bietet einen Pfändungsschutz und wird von einer in Deutschland ansässigen Bank geführt. Das hat seinen Preis.

Einschränkung: Der maximale Kontostand ist auf lediglich 15.000 EURO begrenzt, was die Nutzung als Geschäftskonto einschränkt und somit sicherlich nicht für jeden Geschäftszweck geeignet ist. Ebenso sind die Kosten als durchaus ambitioniert zu titulieren, aber letztendlich Im Geschäft mit den schufa-freien Konten nicht ungewöhnlich. Somit empfehlen wir hier mit Einschränkungen dieses Konto-Angebot von PayCenter in Form von Onlinekonto.de. Wem die Kosten bei diesem Anbieter zu hoch sind, dem empfehlen wir das ebenso schufafreie Girokontenangebot der Fidor Bank AG. Über dieses Angebot werden wir in Kürze detailliert berichten.

 

 

2 Gedanken zu „Onlinekonto.de: unsere Erfahrungen mit dem Girokonto ohne Schufa

    1. Redaktion Beitragsautor

      Hallo,
      nein – es ist ein reines Guthabenkonto ohne irgendwelche Kreditangebote.
      Gruss von der Redaktion

      Antworten

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!