Onlinekonto.de: Alle Merkmale des schufa-freien Girokonto

Wer als Verbraucher über eine eine belastete, sprich negative SCHUFA verfügt, wird sehr schnell feststellen, das eine sich eine Teilnahme am alltäglichen Leben mittels Girokonto sowie entsprechender Zahlungsmittel in Form einer Giro-, Kreditkarte als wirklich problematisch darstellt – leider! Grund hierfür ist, das viele Banken einen negativen SCHUFA-Eintrag zum Anlass nehmen, dem Antragsteller die Kontoeröffnung zu verweigern. Mit der Ablehnung beziehungsweise der Verweigerung zur Eröffnung eines Girokontos wahrt die Bank nicht nur ihre eigenen Interessen, sondern wahrt somit auch – laut Eigenverständnis – Verbraucher davor, noch tiefer in die Schuldenfalle zu tappen. Leider sorgt dieses ablehnende Verhalten aber eben auch dafür, dass man als Verbraucher von der Teilnahme am alltäglichen Zahlungswesen abgeschnitten wird.

Denn heutzutage ist es fast unmöglich, den Alltag ohne ein Girokonto zu meistern. Angefangen von der Miete bis hin zu Rechnungen und Gehalt werden mittlerweile fast alle Zahlungen online abgewickelt. Wer kein Konto besitzt, kann sowohl beruflich als auch privat schnell in Bedrängnis geraten. Für Verbraucher mit negativer Bonität ist es deshalb wichtig, ein Konto trotz SCHUFA zu eröffnen. So wundert es nicht, dass sich gerade in diesem Markt auch eine ganze Reihe mehr oder weniger attraktive Angebote für ein Girokonto ohne Schufa tummeln. Eines der seriösen Angebote im Markt ist das sogenannte Onlinekonto des Finanzdienstleisters Paycenter. Hierbei handelt es sich um ein vollwertiges deutsches Girokonto inkl. einer PrePaid Mastercard.

Onlinekonto.de richtet sich an Privatpersonen und Firmen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis, weil eine Hinterlegung der Bankverbindung in Auskunfteien wie z.B. der Schufa nicht erfolgt. Weiterhin erfolgt beim Antrag des Onlinekontos keine Bonitätsprüfung. Ablehnungen gibt es deshalb nicht.

Darüber hinaus sind die Gebühren des Onlinekontos so kalkuliert, dass auch der erhöhte Arbeitsaufwand z.B. bei Pfändungen mit den eingenommenen Gebühren bezahlt werden kann. Das Onlinekonto ist damit ein sehr sicheres Konto, welches der Kontoherausgeber bei Zahlungsstörungen aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht zu kündigen braucht. Denn viele Inhaber eines Kontos vergessen: Auch eine Bank kann ein Konto fristgemäß kündigen. Besonders die preiswerten Konten werden bei Zahlungsstörungen von deren Herausgebern oft schnell fristgemäß gekündigt.

Außerdem bleiben alle Funktionen des Onlinekontos auch z.B. bei Pfändungen voll erhalten. Beispielsweise die Mastercard und auch das Onlinebanking bleiben voll funktionsfähig.

Wichtige Eigenschaften von Onlinekonto.de sind:

  • Onlinekonto auf Guthabenbasis, garantiert schufafrei >> keine Ablehnung
  • für Privatpersonen und fast jedes Gewerbe/ jede Firma
  • deutsche Kontonummer in 1 Minute (Nutzung des eingegangenen Geldes aber erst nach erfolgreichem PostIdent)
  • Monatsgebühr 9,90€, viele Leistungen bereits enthalten (weitere Preise siehe Preisliste)
  • nice to have: Eigenes Mastercard- Design gegen 19€ Aufpreis möglich
  • nice to have: 2. Prägezeile der Mastercard bei Gewerbetreibenden gegen 19€ Aufpreis individuell bedruckbar
  • kostenlose Banking App (123banking)
  • Banking online, oder mittels jeder Banking- Software/App, welche den HBCI- Standard nutzt
  • Support in Deutschland, z.B. über kostenfreie 0800- Hotline
  • beliebig viele Konten bestellbar (z.B. ein privates Konto, und 2 zusätzliche Konten für die UG)
  • maximaler Kontostand standardmäßig 15.000€ (über die Hotline bei sinnvollen, nachvollziehbarer Begründung erhöhbar)
  • private Onlinekonten online zum P- Konto umstellbar

Wir haben selbst dieses Konto im Einsatz und sind mit den Leistungen von Onlinekonto.de vollumfänglich zufrieden. Zu unserem Erfahrungsbericht geht es hier >> Onlinekonto.de im Check!

Hier geht es zum Anbieter Paycenter / Onlinekonto.de >> Onlinekonto.de

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!