Peer to Peer Kredit oder Minikredit? Was ist besser?

Wer sich im Internet auf die Suche nach einem Kredit macht, trifft zwangsläufig auf unterschiedlichste Arten von Krediten – sei es der klassische Ratenkredit von Banken, den sogenannten Policenkredit (besser: Policendarlehen) auf Basis bestehender Lebensversicherungen, über eine Vielzahl von Angeboten schufa-freier Kredite bis hin zu Peer to Peer Krediten und sogenannten Minikrediten / Kurzzeit Krediten. Doch wie die Bezeichnungen es schon vermuten lassen, handelt es sich hierbei um unterschiedliche Kreditformen, die individuelle Kreditbedürfnisse  und Kreditvorraussetzungen von Kunden „bedienen“. Insbesondere Kunden mit belasteter SCHUFA wählen hierbei oftmals Anbieter von Peer Krediten wie Smava, Lendico oder den Marktführer Auxmoney, um einen Kredit zu erhalten. Auch das Thema Minikredite beziehungsweise Kurzzeit Kredite gewinnt zunehmend an Akzeptanz innerhalb dieser „Zielgruppe“, da auch von diesen Finanzinstituten das Thema SCHUFA sehr kulant behandelt wird – so zumindest das Werbeversprechen. Doch wo liegen eigentlich die generellen Unterschiede zwischen einem Peer to Peer Kredit und einem Minikredit?  Wir geben Hilfestellung….

Kredit_1

Der wohl wesentlichste Unterschied zwischen einem Peer to Peer Kredit und einem Minikredit ist die Kreditsumme. Das bedeutet im Klartext, dass man bei Anbietern wie beispielsweise Auxmoney  keine Kreditsumme geringer 1000 Euro anfordern kann. Hingegen ist die Kreditsumme bei einem Anbieter für Minikredite nach unten hin offen, aber bei Neu-Antragstellern nach oben hin oftmals bei 199 Euro begrenzt. Bei pünktlicher Rückzahlung, was meistens nach Ablauf von 30 Tagen, deswegen 30 Tage Kredit, geschehen muss, sind dann bei erneuter Antragstellung für einen Kredit höhere Summen abrufbar. Diese reichen von 600 Euro bis maximal 3000 Euro.

Das nicht unwichtige Thema Schufa

Sowohl bei einem Peer to Peer Kredit Anbieter als auch bei einem Minikredit Anbieter ist im Vergleich zu einem klassischen Ratenkredit bei der Bank eine belastete SCHUFA nicht zwangsläufig ein KO-Kriterium. Dies liegt bei den Peer to Peer Kreditanbietern schlicht und ergreifend daran, das hier die Kredite groesstenteils aus einem groesseren Pool von Privaten Investoren kommen, somit eine Risikostreuung stattfindet und bei diesen Personen eine Bewertung der Bonität nach anderen Kriterien stattfindet als einzig und allein SCHUFA Daten.

Auch bei den Anbietern von Minikrediten / Kurzzeit Krediten spielt die SCHUFA eine nachgelagerte Rolle. Zwar ist allen Anbietern gemein, dass bei allen Kreditanträgen eine SCHUFA Auskunft erfolgt, hier aber erfahrungsgemäss auch noch mit einem Schufa Score von M ein Kredit gewährt wird. Das nennt man dann ein „kulantes SCHUFA-handling“. Fairnesshalber muss jedoch gesagt werden, dass sich die Anbieter das Recht vorbehalten bei zu grossem Kreditausfallrisiko die Benennung eines Bürgen zur verlangen.

Stichwort Zinsen

Beim Thema Kreditzinsen ist der Unterschied ziemlich einfach zu erkennen. Minikredit Anbieter arbeiten mit festem Zinssatz (aktuell rund 14 Prozent), Anbieter von Peer to Peer Krediten machen den Zinssatz abhängig von sogenannten Kreditscores und entsprechende Eingruppierungen in Risikoklassen. Je höher der Risikoklasse umso höher der Zinssatz (Auxmoney beispielsweise max. 15,25 Prozent!)

Stichwort schnelle Verfügbarkeit des Geldes

Auch in diesem Punkt klarer Vorteil auf Seiten der Minikreditanbieter, denn hier ist es möglich dank hochmoderner Identifikationsverfahren wie Video Ident und Expressverfahren seinen Kredit bereits nach 30 Minuten auf seinem Konto zu haben. Zwar kosten die Expressoptionen bei allen Anbietern zusätzliches Geld, aber allein diese Möglichkeit zu haben, ist ein klarer Vorteil. Bei den Peer to Peer Krediten ist man abhängig davon, ob sich überhaupt genug Investoren für die Kreditanfrage finden und das sogenannte Kreditprojekt“ somit überhaupt finanziert wird. Das Thema Zeit ist hier also relativ unkalkulierbar. Wer schnell Geld benötigt, ist unserer Meinung nach bei einem Peer to Peer Kredit eher falsch.

Fazit: Minikredite sind rasch verfügbar, perfekt für das Überbrücken kleinerer finanzieller Engpässe und sehr gut kalkulierbar. Zudem spielt das Thema Schufa beziehungsweise durchschnittliche Bonität eine belegbar untergeordnete Rolle. Aber auch Peer to Peer Kredite haben Ihren Vorteil! Aufgrund der Vergabe von Krediten durch groesstenteils privaten Investoren ist es möglich auch bei belasteter Schufa oder als Selbstständiger, Freiberufler relativ unkompliziert einen Kredit zu attraktiven Konditionen zu bekommen. Jedoch sollte man hier eine entsprechende Geduld und vor allem auch Kreativität bei der Beschreibung des „Kreditprojektes“ mitbringen. Beiden Varianten gemein ist, dass in der Regel keine Vorkosten entstehen!

Grundsätzlicher Hinweis: Kredite sollten generell nur dann aufgenommen werden, wenn aufgrund einer objektiven Selbsteinschätzung auch eine fristgerechte Rückzahlung des Kredites gewährleistet ist.

Geprüfte Anbieter von Minikrediten finden sie hier >>

Minikredite / Kurzzeit Kredite / 30 Tage Kredite 

Ein Gedanke zu „Peer to Peer Kredit oder Minikredit? Was ist besser?

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!