Minikredit: Schnelle Lösungen für finanzielle Engpässe

Es kann immer wieder mal passieren, dass man für einen kürzeren  Zeitraum einen Liquiditätsengpass überbrücken muss. So steht man dann oftmals vor der Wahl den Dispo des eigenen Girokontos zu nutzen oder direkt bei der eigenen Hausbank für einen Kredit mit festen Rahmenbedingungen vorzusprechen. Doch oftmals macht man als Kunde bei der eigenen Hausbank diesbezüglich eher schlechte Erfahrungen. Das liegt daran, das Banken an höheren Kreditsummen schlichtweg mehr verdienen als an sogenannten Minikrediten. So wundert es dann nicht, das gern die Schraube der Kreditsumme nach oben gedreht wird. Unterstützt mit verbesserten Kreditkonditionen wie niedrigeren Zinsen, langen Laufzeiten und damit verbundenen, niedrigen monatlichen Raten. Doch was ist, wenn man schlicht und ergreifend lediglich 500 € für einen sehr kurzen Zeitraum – beispielsweise 30 Tage – benötigt? Oder wenn man sich in Arbeitslosigkeit, in einem unsicheren Beschäftigungsverhältnis befindet und möglicherweise eine jahrelange Ratenzahlung einfach nicht gewährleisten kann?

Für diesen Fall sollte man sich einfach mal mit einem entsprechenden Angebot für einen Minikredit beschäftigen. Bei einem Minikredit beantragt man bei spezialisierten Anbietern also eine eher kleinere Summe von 100€ bis maximal 500 €. Ein Minikredit wird in der Regel sehr schnell und unbürokratisch vergeben. Im Vergleich zu herkömmlichen Darlehen kann die Vergabe eines Mini-Kredits auch dann erfolgen, wenn der Darlehensnehmer eine negative Bonität vorweist.

Worauf sollte man achten?

Um den besten Minikredit zu finden, sollte man immer mindestens 3 Anbieter für Minikredite vergleichen. Kreditzins, Laufzeiten, eventuelle Bearbeitungsgebühren sind hier am wichtigsten. Darüber hinaus sollten checken, ob Sondertilgungen / Sonderzahlungen möglich sind. Ebenso sollte darauf geachtet werden, das Anbieter von Minikrediten (Kurzzeit-Krediten) entweder über eine Banklizenz verfügen oder aber für den Endkunden schnell erkennbar ist, mit welcher Bank der Anbieter für den Minikredit zusammenarbeitet.  Das schafft zusätzliches Vertrauen und mindert die Gefahr auf ein dubioses Angebot hereinzufallen.

Mit den folgenden 3 Anbietern für Minikredite sind Sie unserer Meinung nach bei der Beantragung eines Minikredites oder auch Kurzzeit Kredites auf der sicheren Seite:

Anbieter Nummer 1 >> Cashper.de >>

leaderboard728x90

Anbieter Nummer 2 >> xpresscredit.de >>

Anbieter Nummer 3 >> Vexcash.com >>


 

Bei den von uns hier genannten Anbietern können Sie guten Gewissens einen Minikredit oder auch Kurzzeitkredit aufnehmen. Die Bearbeitungszeit bei allen 3 genannten Anbietern erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Bei der Auswahl entsprechender, jedoch kostenpflichtigen Optionen bekommen Sie das Geld auch innerhalb von 24 Stunden überwiesen (Expressbearbeitung und Blitzüberweisung sind also möglich).

Wenn Sie für eine kleine Anschaffung, einen Urlaub oder Möbelkauf eine kleine Kreditsumme benötigen, dann sollten Sie unnötig hohe Kreditsummen konsequent vermeiden, daher sind Minikredite hier die richtige Wahl.

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!