Kredit für Selbständige – ein Ding der (Fast)Unmöglichkeit?

Seit Jahren wird in Deutschland aus Politik und Wirtschaft in regelmäßigem Zyklus die Forderung aufgestellt, Menschen in Ihrem Bestreben nach einer selbstständigen Tätigkeit besser zu unterstützen – insbesondere wenn es darum geht, den Sprung in die Selbstständigkeit und deren Erhalt in den ersten Jahren der Geschäftstätigkeit unter finanziellen Aspekten so einfach und unbürokratisch wie möglich zu gestalten. In der Vergangenheit resultierten daraus dann diverse Initiativen wie „GO – die Gründungsoffensive NRW“ sowie eine Vielzahl bundesweiter als auch lokal agierender Finanzinstitute mit entsprechenden Kreditangeboten – allen voran die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Nun sollte man eigentlich meinen, dass es damit gerade für Selbstständige und Freiberufler, auch für diejenigen ohne Handelsregistereintrag, deutlich einfacher geworden sei, an einen entsprechenden Kredit für Selbständige nach entsprechend positiv verlaufender Gründungsphase zu kommen. Doch ist dem so?

Leider Nein und somit weit gefehlt, denn die Schaffung entsprechender Institutionen und der Abbau sogenannter bürokratischer Hürden nebst der Aufforderung seitens der Politik an Banken, mehr Kredite an Selbstständige zu vergeben, sieht die Realität leider doch deutlich anders aus.

Kredit für Selbständige

Kredit für Selbständige: die bittere Realität!

Fakt ist, das es bis dato für Existenzgründer, aktive Selbstständige und Freiberufler nachwievor ein deutliches Problem darstellt, bei Banken und Finanzinstitutionen anstandslos einen Kredit  für Selbständige zu bekommen. Und selbst, wenn zumindest mal seitens der Bank die Möglichkeit zur Besprechung eines Kreditwunsches eingeräumt wird, kommen in Folge dann Aussagen wie „falsche Branche, nicht lang genug existierendes Geschäft, BWA nicht gut genug, zu unsichere Auftragslage etc.“ recht schnell als Ablehnungsgründe auf den Tisch. Nix ist mit Kredit!

Zwar finden sich im Internet zwar unter dem Suchbegriff Kredit für Selbständige immerhin 314.000 Suchergebnisse mit entsprechenden Kreditangeboten sowie entsprechenden Bezugsquellen, doch auch hier gilt leider oftmals, das viel versprochen wird, aber in Folge ein Kreditwunsch dann auch nur unter optimalsten Bedingungen erfüllt wird.

Kredit für Selbständige nur unter optimalsten Voraussetzungen

Was im Klartext bedeutet: Man sollte in einer passenden Branche tätig sein (Arzt, Rechtsanwalt, Architekt etc. = „anerkannte“ Berufe!) und nicht gerade ein Nagelstudio, Fitnessstudio, KFZ-Werkstatt, Friseur Salon, Sonnenstudio, Taxi Betrieb etc. als Geschäft besitzen.

Zudem sollten aus Sicht der Bank folgende Unterlagen einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen:

  • der Jahresabschluß / die Gewinnermittlung / die Bilanz
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung (die BWA) inkl. der Summen- und Saldenliste (SuSa)
  • Steuerererklärung und -bescheid (Firma/Gewerbe + privat)
  • eigene Auskunft (Vermögen/Schulden und Haushaltsplan),
  • Eigenkapital- und Kreditnachweise
  • Positive SCHUFA

Sind all diese Punkte zur Zufriedenheit der Bank erfüllt, so bedeutet dies aber oftmals immer noch nicht, das der Kredit für Selbstständige auch in dem Rahmen gewährt wird wie gewünscht, denn es gibt noch den Punkt der „Zweckbindung“. Was im Klartext bedeutet, dass der gewährte Kredit nicht frei verwendet werden werden darf, sondern beispielsweise nur für die Anschaffung von Maschinen, einem Fuhrpark oder sonst einem im Vorfeld bekannten Verwendungszweck.

Alternativen zur Hausbank nutzen

Das es auch anders geht und dies kann durchaus als Lichtblick betrachtet werden, zeigen die Angebote sogenannter unabhängiger Finanzdienstleister wie beispielsweise Hegner&Möller mit ihrem Kreditangebot „creditSUN“.

Kredit für Selbständige

Was die Kreditplattform creditSUN.de auszeichnet ist der Fakt, dass Sie als einziger, übergreifender Finanzdienstleister mit Banken und Privatanleger kooperiert und dabei alle modernen Kreditlösungen für Selbständige, Freiberufler und auch für Unternehmen anbietet.

Wer mindestens 2 Jahre selbstständig ist – egal ob als Unternehmer oder Freiberufler (auch ohne Handelsregistereintrag) – kann dort online mit ein paar wenigen Angaben eine Kreditanfrage stellen und erhält innerhalb von 48 Stunden eine Kreditentscheidung. Dabei sind Summen von bis zu 250.000 Euro (Unternehmenskredit mit Handelsregistereintrag) zu Zinssätzen ab 1,99 Prozent und OHNE Zweckbindung möglich.

Allein dieses Beispiel zeigt, dass es durchaus Möglichkeiten gibt an einen Kredit für Selbständige zu kommen – man muss halt nur wissen, wo und sich nicht allein auf die klassischen Banken verlassen.

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!