KFZ-Versicherung: Lohnt sich auch in Zukunft ein Wechsel?

Es ist ein alljährliches Prozedere: Pünktlich zum Ende eines jeden Jahres rufen die Anbieter einer KFZ-Versicherung und eine Vielzahl an Vergleichsportalen mit aufwändigen Werbemaßnahmen zum großen „Jetzt Autoversicherung wechseln auf. Da wird dann mit der Möglichkeit hoher Einsparungen und einfachem Wechsel geworben und schenkt man aktuellen Statistiken glauben, treffen jedes Jahr diese Werbemaßnahmen bei den Verbrauchern auf mehr als nur fruchtbaren Boden. Wer kann schließlich einer möglichen Einsprung von mehreren hundert Euro pro Jahr schon widerstehen? Stellt sich jedoch die Frage, wie es den Versicherern jedes Jahr aufs Neue möglich ist, eine neue, noch günstigere KFZ-Versicherung in den Markt zu kommunizieren? Die Antwort scheint zumindest für die Zukunft recht eindeutig zu sein: gar nicht mehr! Denn nach 2 wirklich guten Geschäftsjahren droht für das Jahr 2016 bei den Versicherern der Rotstift und der Grund dafür ist ebenso einfach wie logisch.

Regulierung von KFZ-Schäden wird teurer

Der Grund für die neuerliche finanzielle Belastung nach 2 erfolgreichen Geschäftsjahren der KFZ-Versicherer liegt in der immer teurer werdenden Regulierung von KFZ-Schäden. Zwar ist die Zahl der gemeldeten und regulierten Schäden konstant. Dafür steigen die Reparaturkosten pro Schaden seit Jahren – die modernen Autos mit all der verbauten Technik können einfach nicht mehr so günstig instandgesetzt werden wie früher. Eine alte Kaufmannsregel besagt, dass, das was auf der einen Seite teurer wird, auf der anderen Seite somit keine Preissenkung zulässt. Insofern ist es bereits jetzt ein bestehender Fakt, das mit Beitragssenkungen bei den KFZ-Versicherern für das Jahr 2017 kaum zu rechnen ist. Ganz im Gegenteil: Es wird sogar von Experten fest damit gerechnet, dass die Kfz-Versicherungsbeiträge für das Versicherungsjahr 2017 im Schnitt eher leicht steigen werden.

KFZ-Versicherung wechseln

Tarife von KFZ-Versicherungen variieren stark

Schaut man sich jedoch den Markt für eine KFZ-Versicherung im Detail an, stellt man als Verbraucher ohnehin fest, dass die Preise für eine KFZ-Versicherungspolice erheblich schwanken und das oftmals bei vergleichbaren, wenn nicht sogar komplett identischen Leistungspaketen. Droht also, wie von zahlreichen Experten prognostiziert den KFZ Versichern die Maßnahme Beitragserhöhungen bei den Tarifen vornehmen zu müssen, so darf dies dennoch nicht verallgemeinert werden. Denn während die großen und etablierten Autoversicherer eher teurer werden dürften, könnten kleinere Gesellschaften durchaus die Möglichkeit ihre Beiträge stabil zu halten oder vielleicht, wenn auch nur geringfügig, zu senken.

Vergleich der KFZ-Versicherung lohnt sich immer

Insofern dürfte dann auch im November dieses Jahres für die Autofahrer wieder gelten: Autoversicherung wechseln! Zugegeben, nicht für Jeden wird sich ein Wechsel lohnen, da er bereits einen sehr günstigen KFZ-Tarif sein Eigen nennen kann. Der Vergleich ist jedoch immer ratsam, auch wenn das Ergebnis dieses Vergleiches nur eben erneut bestätigt, dass man aktuell und in Zukunft bereits sehr günstig versichert ist.

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!