Der Tarif-Welt24.de Check: Minikredite mit Vexcash.com

In den letzten 2 Wochen haben wir bereits über 2 namhafte Anbieter sogenannter Minikredite beziehungsweise 30 Tage Kredite eingehend beschäftigt und in 2 Artikeln ausführlich über diese Anbieter  – cashper.de als auch xpresscredit.de  – berichtet. Und wir haben angekündigt weitere Anbieter unter die Lupe zu nehmen und so hat es nun den Anbieter Vexcash „getroffen“. Nun gut, so schlimm ist es nicht, denn im Grunde ist es nur logisch sich den etabliertesten und wohl auch bekanntesten Anbieter für Minikredite / Kurzzeit-Kredite etwas näher anzuschauen. Wie wir Vexcash sehen, erfahren Sie also in diesem Artikel.


Wer oder was ist eigentlich Vexcash?

Das Berliner Unternehmen Vexcash besteht bereits seit dem Jahre 2011 und darf sich zu Recht einer der ersten Anbieter für  Kurzzeitkredite in Deutschland nennen.  Vexcash definierte dabei den Begriff des Kurzzeitkredites dahingehend, dass die Kreditlaufzeit maximal 30 Tage betragen sollte.  Sich bei Vexcash Geld zu leihen bedeutet im Grunde eine Art Lohnvorschuss bis zum nächsten Zahltag. So zumindest das Eigenverständnis der Vexcash AG und sicherlich so auch nicht von der Hand zu weisen. Mit Beginn des Jahres 2013 – exakt im Februar desselben Jahres – ist die Vexcash AG eine Kooperation mit der net m 1894 Privatbank eingegangen. Seitdem ist das Kreditangebot des Berliner Anbieters für Kurzzeit-Kredite voll lizensiert und zwar nach Deutschen Bankrichtlinien.

Das Kreditangebot der Vexcash AG

Eins vorweg: Wer einen negativen SCHUFA Eintrag hat, für den kommt Vexcash als Kreditgeber definitiv nicht in Frage, denn das Unternehmen arbeitet mit entsprechenden Auskunfteien zusammen und wenn hier bei einer Abfrage entsprechend negative bis harte Merkmale wie Eidesstattliche Versicherung etc. herauskommen, dann  erfolgt auch prompt die Ablehnung.

Ablehnungsgründe sind im Detail:

  • Privatinsolvenz
  • Eidesstattliche Versicherung
  • Haftbefehl
  • Konto wegen Missbrauchs gekündigt
  • Lohnpfändung durch einen gerichtlichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss

Daran ändert auch nicht, das seitens Vexcash angebotene Bonitätszertifikat nichts, dessen Erwerb einem ab dem Schufa Score D nahegelegt wird.  Auch wenn Vexcash mit dem kulanten Handling der Kreditanfrage bei mittlerer Bonität wirbt, so lässt Vexcash den potentiellen Kreditnehmer doch im Unklaren darüber, wie denn aus Sicht des Unternehmens diese „mittlere Bonität“ in Eigendefinition zu verstehen ist. Wer weiß denn bitte, was ein Schufa Score A/B/C/D im Detail bedeutet? Hier wäre eine offenere Kommunikation wünschenswert, denn die folgende Erläuterung >> „Wir von Vexcash gehen mit unseren Sofortkrediten mit kurzer Laufzeit einen anderen Weg, der auch neue Bonitätsansprüche verlangt und damit auch Kredit bei mittlerer Bonität ermöglichen kann.“ << ist doch recht schwammig gehalten.

Das Bonitätszertifikat

Der Berliner Anbieter wirbt aber auch mit dem sogenannten Bonitätszertifikat, welches man als Kreditnehmer natürlich zusätzlich bezahlen muss, wenn einem der beantragte Kredit gewährt wird. Im Antragsprozess selber fallen bei Vexcash hingegen keinerlei Kosten an. Kommt es allerdings zu einer Kreditgewährung inklusive einem Bonitätszertifikat lassen die Kosten für das Zertifikat den Zinssatz von ursprünglich 13,9 % deutlich in die Höhe schnellen. Inwieweit dieses Procedere rechtskonform ist, ist auch in Fachkreisen bis dato nicht einwandfrei definiert.  Um das Ganze einmal in Zahlen verständlich zu machen:  Kosten für das “Bonitätszertifikat” liegen bei 10 Prozent des beantragten Kredites. Beträgt der der gewährte Kredit 450 €, so ergibt sich ein zurückzuzahlender Kreditbetrag inklusive 13,9 % Zinsen von 454,91 € nach 30 Tagen. Die Zinsen sind also mit 4,91 € überschaubar! Kommen aber eben dann noch 10 % der gewährten Kreditsumme in Höhe von 45 €  für das Bonitätszertifikat hinzu. In welchen Dimensionen sich dann die effektiven Zinsen bewegen, müssen wir jetzt nicht wirklich in Zahlen ausdrücken!? Zumal man wohl das Zertifikat monatlich erneuern muss, wenn der beantragte Kredit nicht wie vereinbart nach 30 Tagen vollständig oder gar nicht zurückgezahlt werden kann. (Anmerkung der Redaktion: Freundlicherweise hat uns Hr. Hoffmann von Vexcash via Kommentar darauf hingewiesen, dass die Erneuerung des Bonitätszertifikates nicht erforderlich sei! Vielen Dank für die Aufklärung seitens Vexcash!) 

Und: Nach der in Deutschland für Kreditgeschäfte geltenden Preisangabenverordnung müssen eigentlich sämtliche zwingende Kosten eines Kredites im Effektivzins ausgewiesen werden. Der angesehene Bankrechts-Experte Professor Julius Reiter  hat deshalb die Meinung geäußert, dass es rechtswidrig sein dürfte, die Kosten für ein “Bonitätszertifikat” beim Effektivzins auszuklammern. Das geschieht allerdings beim Vexcash Angebot. Außerdem haben mehrere Oberlandesgerichte in jüngster Zeit geurteilt, dass Bearbeitungsgebühren etwa für die Bonitätsprüfung, was mit dem „Vexcash Bonitätszertifikat“ unserer Meinung jedoch passiert, nicht auf Kredit-Kunden abgewälzt werden dürfen.

Grundlegendes

Wer sich für einen Kurzzeit Kredit bei Vexcash entscheidet, dem wird als Neukunde beziehungsweise Erstkunde maximal eine Kreditsumme in Höhe von max. 500 Euro für 30 Tage gewährt. Bewährt man sich als ehrlicher und vor allem pünktlicher Rückzahler sind bei erneutem Kreditbedarf sogar Summen bis zu 3000 € möglich. Grundsätzlich ist der Antrag auf einen Kurzzeit Kredit bei vexcash kostenfrei. Mit 13,9 Prozent kommuniziertem effektivem Jahreszins liegt Vexcash mit seinem Kreditangebot im Marktdurchschnitt beziehungsweise auf Augenhöhe mit Anbietern wie cashper.de als auch xpresscredit.de

Unser Fazit

Trotz der Tatsache, das Vexcash. de auf Plattformen wie ekomi durchweg positiv bewertet ist, entsprechende Gütesiegel (TÜV) vorweisen kann, lässt uns doch gerade die Thematik mit dem Bonitätszertifikat nicht unberührt. Insbesondere ist uns bei unseren Recherchen die unklare rechtliche Situation hinsichtlich der Kosten für dieses Zertifikat und der Inkludierung in den effektiven Zinssatz (ja/nein) negativ aufgestossen.   Insofern lautet unser Tip: Wer wissentlich über einen Schufa Score A oder B (max. C) verfügt (die kostenlose SCHUFA Selbstauskunft sollte also vorher selbstständig eingeholt werden) und somit auf das angebotene Bonitätszertifikat verzichten kann, für den ist Vexcash definitiv eine passende Alternative für einen Kurzzeit-Kredit / 30 Tage Kredit.

Lobenswert und somit einer positiven Erwähnung wert ist hingegen, das Vexcash mittlerweile das notwendige Identfikationsverfahren zur Personenfeststellung via Video-Ident durchführt.  Dies führt zu einer enormen Verkürzung der Bearbeitungszeit von Kreditanträgen und  darf als innovativer Ansatz bei Vexcash  gesehen werden.

Alle Infos zu Vexcash finden sie durch Click auf das Banner >>


9 Gedanken zu „Der Tarif-Welt24.de Check: Minikredite mit Vexcash.com

  1. Mathias Hoffmann

    Hallo,
    toller Beitrag. Wollte nur anmerken, dass das Bonitätszertifikat von Vexcash nicht 49,90 Euro kostet, sondern nur 10 % der Kreditsumme, vielleicht könntet Ihr das noch ändern, damit Eure Leser gut informiert sind. Viele Grüße

    Antworten
    1. Redaktion Beitragsautor

      Hallo Herr Hoffmann, ein Kommentar direkt vom Unternehmen selbst. Das freut uns :-) Zu ihrer Anmerkung bezüglich des Bonitätszertifikates nebst Preis: Natürlich werden wir das gern ändern, aber im Grundsatz ist es in unseren Augen somit immer noch recht teuer, wenn man auch die von Ihnen genannten 10 % der Kreditsumme zugrunde legt. Bei einer beantragten Summe von max. 500 € als Neukunde würden die Kosten für dieses Zertifikat bei 50 € liegen. Das stoesst uns ein wenig bitter auf. Gruss, Markus Gildemeister / Redaktion

      Antworten
      1. Mathias Hoffmann

        Hallo Herr Gildemeister, vielen Dank für die Änderungen. Wobei dieser Absatz noch dunkel bleibt: „Um das Ganze einmal in Zahlen verständlich zu machen: Kosten für das “Bonitätszertifikat” liegen bei einmalig 49,90 Euro. Der gewährte Kredit bei 450 €! Der zurückzuzahlende Kreditbetrag inklusive 13,9 % Zinsen liegt bei 454,91 € nach 30 Tagen. Die Zinsen sind also mit 4,91 € überschaubar! Kommen aber eben dann noch 10 % der gewährten Kreditsumme in Höhe von 45 €…“ Mein Fokus lag auf dem Mehrwert für Ihre Leser und einer qualitativen Ergänzung Ihres Beitrages in beiderseitigem Interesse. Das Bonitätszertifikat ist eine Option, die freiwillig hinzugebucht werden kann.

        Mit besten Grüßen

        Antworten
        1. Redaktion Beitragsautor

          Hallo Herr Hoffman, der Artikel war in der Revision und nun ist er gemäss Ihren Anregungen und Kommentaren entsprechend berichtigt. Was den Mehrwert für unsere Leser angeht, so wäre es aus unserer Sicht hilfreich mehr Details über das sogenannte Bonitätszertifikat zu erfahren. Auch wenn es freiwillig von einem potentiellen Kreditnehmer gewählt werden kann, so sollte doch zumindest detaillierter darüber aufgeklärt werden, was er denn im Detail mit diesem Zertifikat erhält. Warum ist dieses Zertifikat aus Sicht der kreditgewährenden Bank (net M Bank?) eine Kreditentscheidung bei schlechtem Schufa Score positiv beeinflussend? Bei welchen Onlineshops kann dieses Zertifikat noch genutzt werden? Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit eine wenig Licht ins Dunkel zu bringen :-) Beste Gruesse,

          Antworten
          1. Mathias Hoffmann

            Vielen Dank Herr Gildemeister für die Möglichkeit an dieser Stelle „Licht ins Dunkel“ bringen zu können, wie Sie es ausdrücken. Ich komme dem gerne nach.

            Sie fragten in Ihrem Beitrag, „wie denn aus Sicht des Unternehmens diese „mittlere Bonität“ in Eigendefinition zu verstehen ist“? Es handelt sich um keine Eigendefinition, sondern eine Interpretation des Schufascores, der sehr wohl eine mittlere Bonitätsbewertung ermittelt. Man könnte es auch als Mittelfeld im Bewertungsmaßstab der Schufa bezeichnen. Dieser drückt sich in den Bereichen D-M aus. Da Ihrer Meinung nach niemand weiß, was ein Schufascore A/B/C/D bedeutet, möchte ich Ihnen folgenden Link nahelegen: https://www.vexcash.com/info/bonitaetszertifikat Sie finden unter diesem Link eine Grafik der Schufa, worin unter den Buchstaben die berechnete Ausfallwahrscheinlichkeit steht. Kommen wir nun zu Ihrer Frage nach dem Bonitätszertifikat, von dem Sie behaupten, dass man es „als Kreditnehmer natürlich zusätzlich bezahlen muss, wenn einem der beantragte Kredit gewährt wird.“ Ihr Satz klingt ganz so, als müsste man für jeden genehmigten Kredit ein Bonitätszertifikat bezahlen. Das stimmt aber nicht, es gibt auch Kredite ohne Zertifikat.
            Es muss auch nicht, wie von Ihnen behauptet, monatlich erneuert werden, „wenn der beantragte Kredit nicht wie vereinbart nach 30 Tagen vollständig oder gar nicht zurückgezahlt werden kann.“ Ich weiß nicht, woher Sie diese Information nehmen, aber lassen Sie sich bitte sagen, sie ist falsch. Wer seinen Kredit nicht fristgerecht zurückzahlt, bekommt erstens keinen neuen, bis der offene getilgt ist. Und zweitens, muss man dafür kein weiteres Bonitätszertifikat beantragen.
            Was die Kosteneinbeziehung für Bonitätszertifikate anbelangt, so berufen Sie sich auf den Bankrechts-Experten Professor Julius Reiter in einem 2 Jahre alten Text: http://www.finblog.de/kredito-de/ in dem das Kreditangebot von Kredito, die es nicht mehr gibt, untersucht wurde. Bitte beachten Sie, dass das nichts mit unserem aktuellen Angebot zu tun hat und Herr Professor Reiter`s Aussage hier leider nicht passend ist.
            Gerne komme ich jetzt Ihrer Frage bezüglich des Mehrwertes des Bonitätszertifikates bzw. Ihrer Frage nach dem: Was ist? nach.
            Da Banken in der Regel für unsere kurzen Laufzeiten keine Erfahrungswerte haben, rechnet unser Algorithmus z.B. anhand von verschiedenen Datenpunkten, wie z.B. Erfahrungswerten im Rückzahlverhalten von Altkunden, realistischen Selbsteinschätzungen, der Kreditlaufzeit und der Höhe des Kreditbetrages etc. den Schufascore um. Unser elektronisches Bonitätszertifikat ist also der angefragte Schufascore, der auf Langzeit-Ratenkredite angelegt ist, umgerechnet auf das Ausfallrisiko bei einem Kurzzeitkredit unter zu Hilfenahme der oben erwähnten, und weiteren, Datenpunkte.
            Diese Mühe machen sich Banken bisher nach unserem Wissen noch nicht. Hier setzen wir an und versuchen intern Kooperationspartnern nach Berechnung unseres Algorithmus die momentane Bonität des Antragstellers nur für Kurzzeitkredit klarer darzustellen.
            Genauere Informationen finden Sie hier: https://www.vexcash.com/info/bonitaetszertifikat

            Bezüglich der Onlineshops werden Sie demnächst unsere aktualisierte Liste der Kooperationsseiten erhalten. Ich hoffe ich konnte Ihre Fragen beantworten und Sie ergänzen den Text diesbezüglich noch einmal.

            Vielen Dank und mit besten Grüßen

            Mathias Hoffmann

          2. Redaktion Beitragsautor

            Hallo Herr Hoffmann,

            vielen Dank für die ausführliche Antwort, die wir gern zur Kenntnis nehmen, dennoch auch nochmals kommentieren möchten:

            1.) Die Aussage von Prof. Reiter hat auch bei vexcash in der Form eine Relevanz, als das generell kritisiert bzw. rechtlich unsicher klassifiziert wird, ob es erlaubt ist, Kosten für eine Bonitätsprüfung – gleich welcher Art – aus dem angegebenen Effektivzins herauszunehmen. Es ist dabei irrelevant, wie alt der Beitrag auf dem genannten Blog ist, denn er ist bis dato unbestritten unter Finanzexperten ein intensivst diskutiertes Thema. Uns ist bekannt, dass in Ihrem Haus zu dem Thema eine andere Meinung herrscht, was aber nicht gleichbedeutend damit ist, das andere Meinungen von anerkannten Experten zu diesem Thema nicht gelten oder für Sie keine Relevanz haben.

            2.) Bonitätszertifikat: Fakt ist, dass bei Kreditantrag inklusive Bonitätszertifikat bei Genehmigung für den Kreditnehmer weitere, nicht geringe Kosten anfallen. Fakt und nichts zu deuteln oder von uns interpretiert. Wir haben ebenso NICHT geschrieben, dass dieses Zertifikat zwingend notwendig für einen Kreditantrag ist! Im Gegenteil: Wir haben das Bonitätszertifikat als von Ihnen ab Schufa Score D empfohlenes Dokument genannt! Bitte sehen sie entsprechende kritisierte Textpassagen im Gesamten.

            3.) Wir haben auch nicht behauptet, dass dieses Zertifikat stets erneuert werden muss, sondern dahingehend eine Vermutung angestellt, da Sie auf der Webseite hierüber NICHT aufklären – was aber hilfreich wäre! Stichwort: Gültigkeitsdauer Bonitätszertifikat!

            Insofern: Sie haben mit Ihrem letzten Kommentar hier teilweise die von uns gewünschte Aufklärung geliefert, wofür wir als auch unsere Leser und Interessenten an Ihrem Angebot sicherlich dankbar sind. Dennoch: Unser Artikel weist auch auf Schwächen in der Produkterläuterung auf Ihrer Webseite hin und genau das wollten wir erreichen.

            Beste Gruesse,

            die Redaktion

  2. Mathias Hoffmann

    Vielen Dank für Ihren Kommentar zu dem meinen. Danke auch für Ihre Anregungen.

    Ich möchte nur abschließend anmerken, dass, auch wenn Sie nur Vermutungen angestellt haben, ich Ihnen die Fakten dazu lieferte. Insofern sollten Ihre Vermutungen Tatsachen weichen. Denn wenn ich Ihnen sage, dass gewisse Vermutungen nicht stimmen, dann sollten wir gemeinsam froh darüber sein, das wir in einem klärenden Austausch der Wahrheit ans Licht verholfen haben, oder? Deshalb wäre es doch nur logisch Ihre im Artikel angestellten Vermutungen durch Fakten zu ersetzten. Konkret diesen Satz: „Zumal man wohl das Zertifikat monatlich erneuern muss, wenn der beantragte Kredit nicht wie vereinbart nach 30 Tagen vollständig oder gar nicht zurückgezahlt werden kann.“

    Mit vielen Grüßen

    Mathias Hoffmann

    Antworten
  3. Mathias Hoffmann

    Liebe Redaktion,

    Vielen Dank für den hinzugefügten Hinweis im Text und die Möglichkeit der vorangegangenen Diskussion.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

    Mit vielen Grüßen

    Mathias Hoffmann

    Antworten
  4. internetzugang08

    Als Unternehmen einen Investitionskredit zu bekommen, ist in der heutigen Zeit leider sehr schwer geworden, obwohl das meiner Meinung nach der sinnvollste Kreditgrund überhaupt ist. Viel eher werden Verbraucherkredite vergeben die meiner Einschätzung her wenig Sinn machen.

    Antworten

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!